DRK Presseinformationen https://www.drk-telgte.de de DRK Thu, 02 Feb 2023 00:55:12 +0100 Thu, 02 Feb 2023 00:55:12 +0100 TYPO3 EXT:news news-178 Mon, 18 Apr 2022 15:34:14 +0200 Kühlschrank von Liba Cola /aktuell/presse-service/meldung/kuehlschrank-von-liba-cola.html Wir freuen uns über die Unterstützung vom Münsteraner Unternehmen Liba GmbH & Co. KG.
Mit der Umstellung unseres Getränkeangebots in unserer Unterkunft auf das Sortiment von Liba, stellte uns das Liba Team einen coolen Getränkekühlschrank zur Verfügung.
Wir können jetzt nach unseren Einsätzen, bei unseren Dienstabenden oder wenn wir uns einfach nur so mal treffen, die leckeren Liba Limonaden genießen.

>Hier geht's zu Liba

]]>
news-171 Sat, 10 Apr 2021 12:33:29 +0200 Testzentrum am Steintor /aktuell/presse-service/meldung/testzentrum-am-steintor.html Seit dem Wochenende besteht in Telgte eine weitere Möglichkeit einen Corona Schnelltest zu machen. Das DRK Telgte öffnete am Freitagabend seine Türen und bietet nun den Service an... Seit dem Wochenende besteht in Telgte eine weitere Möglichkeit einen Corona Schnelltest zu machen. Das DRK Telgte öffnete am Freitagabend seine Türen und bietet nun den Service an.

Bürger können sich kostenlos testen lassen. Das Angebot bietet das DRK zunächst nur am Wochenende sowie am Freitagabend an, eine Ausdehnung auf win Angebot während der gesamten Woche ist jedoch geplant. Das Testzentrum vom DRK Telgte ist eine Kooperation mit den Rotkreuzkameraden aus Warendorf, dort besteht schn ein Testzentrum und entsprechende Erfahrung.

Für den Test ist unbedingt eine Anmeldung über das Internet erforderlich. Nach der Auswahl des Testzentrums, hier natürlich Telgte, kommt man sofort zu den noch freien Terminen. Die Anmeldung per Internet hat den Vorteil, dass die Personen nicht auf ihr Testergebnis im DRK Heim warten müssen. Sie bekommen, kurz nach der Auswertung des Tests das Ertgebnis einfach per E-Mail zugeschickt. Diese Mail ist dann das Zertifikat welches dann in den entsprechenden Geschäften und Dienstleistern vorgezeigt werden kann.

Hier der Link zur Anmeldung:
https://testzentrum.drk-waf.de

Öffnungszeiten des Testzentrums:
Freitags: 18 - 21 Uhr
Samstags: 10 - 18.30 Uhr
Sonntags: 10 - 18.30 Uhr

]]>
news-167 Sat, 09 Jan 2021 17:33:19 +0100 DRK macht Corona Schnelltests /aktuell/presse-service/meldung/drk-macht-corona-schnelltests.html Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Telgte und die Malteser aus Telgte und Ostbevern Brock unterstützten an den Weihnachtsfeiertagen das Personal der beiden Telgter Altenheimen Maria Rast und Wohnstift St. Clemens mit der Durchführung von Corona-Schnelltests. Die beiden Hilfsorganisationen kommen damit einer Bitte von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann nach, das Pflegepersonal in den Einrichtungen über die Weihnachtstage bis in das neue Jahr hinein, zu entlasten. Das vorhandene Pflegepersonal ist bereits zusätzlich durch erweiterte Hygienemaßnahmen und durch Krankheitsfälle soweit belastet, sodass sie die notwendigen Schnelltests unmöglich durchführen können.

„Zum Einsatz kommen die Schnelltests, die in 20 bis 30 Minuten ein Ergebnis liefern.“ erklärte DRK Sanitäter Fabian Gehling und sein Kollege Werner Heming übernimmt die Dokumentation des Tests. Beide Rotkreuzler sowie die Sanitäter der Malteser machen diese Aufgaben ehrenamtlich und wurden zuvor sorgfältig in die Schnelltests und die Dokumentation eingewiesen. Getestet werden alle Personen, die das Gebäude betreten wollen, sei es Mitarbeiter oder angemeldete Besucher. „Das hat den entschiedenen Vorteil, dass positiv getestete Personen das Gebäude erst gar nicht betreten.“ sagte Heming. 

Die Tests, die in personeller Zusammenarbeit von Malteser und Rotem Kreuz erfolgen, sollen noch bis zum 2. Januar in der Zeit von 13 bis 17 Uhr im Altenheim Maria Rast sowie im Wohnstift St. Clemens fortgeführt werden. 

 

Foto DRK:

Fabian Gehling vom Roten Kreuz macht einen Abstrich für einen Corona Schnelltest. Alle Besucher und Mitarbeiter der Altenheime Maria Rast sowie des Wohnstift St. Clemens werden vom 24.Dezember bis zum 2. Januar von ehrenamtlichen Sanitätern von Malteser und DRK auf Corona getestet.

 

]]>
news-163 Sat, 09 Jan 2021 13:38:00 +0100 DRK Heim geschlossen /aktuell/presse-service/meldung/drk-heim-geschlossen.html In der Zeit des Lock-downs bleibt das DRK Heim bis auf weiteres geschlossen.
Alle regulären Veranstaltungen sind ausgesetzt.
Die Blutspende im Februar ist davon jedoch ausgenommen und findet regulär statt.

Wenn die Infektionslage und die gesetzlichen Vorgaben es zulassen werden wir unsere Räumlichkeiten wieder für Veranstaltungen öffnen.

]]>
news-164 Sat, 09 Jan 2021 00:00:00 +0100 Blutspende trotz Corona /aktuell/presse-service/meldung/blutspende-trotz-corona.html Von der allgemeinen Situation ausgenommen ist die Blutspende weil diese zur Grundsicherung unseres Gesun dheitsstandard dazugehört. Ein Aussetzen hätte katastrophale Auswirkungen zur Folge.

Der DRK Blutspendedienst wird den Blutspendetermin Ende Januar 2021 in Westbevern sowie Anfanf Februar in Telgte zusammen mit dem DRK Ortsverein Telgte durchführen.

 

Die Blutspemde fimdet statt unter strengen Hygieneauflagen.
Alle Spender werden schon, bevor sie das DRK Heim betreten, einer Körpertemperaturmessung und einer Befragung unterzogen. Schon hier können die ersten Risikogruppen ausfindig gemacht werden. Die Anmeldung wird sich ändern, das Arztgespräch, der Spenderraum und letztendlich auch der Imbiss.
Grundsätzlich gilt ein Mindestabstand von 1,5 Meter von Spender zu Spender. Dies wird konsequent umgesetzt bei der Anmeldung, in allen Wartebereichen und bei der Spende selber. Der Imbiss wird, wie auch im letzten Jahr, in Form eines Lunchpakets stattfinden. Die Spender verlassen nach der Spende das Gebäude durch einen anderen Eingang.

Terminreservierung nutzen

Erstmalig kommt bei dieser Blutspende die Terminreservierung zum Einsatz. Spender können sich bereits Tage vor der Spende einen Termin reservieren lassen und sparen sich somit längere Wartezeiten.
Reservieren kann man sich seinen Termin über die BlutspendeApp oder im Internet unter www.blutspendedienst-west.de.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen. Nur so können wir zusammen mit dem DRK Blutspendedienst die Blutspendetermine durchführen und die Blutversorgung im Land sicherstellen.

Denn vergessen Sie nicht, auch in Zeiten der Corona-Pandemie ist die Blutspende wichtig, wichtiger denn je zuvor.

Update: 09.01.2021

]]>
news-166 Wed, 15 Jul 2020 13:19:30 +0200 Ortswechsel in Westbevern: Blutspende in der St. Christopherus-Schule /aktuell/presse-service/meldung/ortswechsel-in-westbevern-blutspende-in-der-st-christopherus-schule.html Rotes Kreuz ruft am 24. Juli zur Blutspende auf – hoher Bedarf an Blutkonserven Westbevern. Am Freitag, 24. Juli, ruft das Rote Kreuz in Westbevern von 16 bis 20 Uhrzur Blutspende in der St. Christopherus-Schule, Engeldamm 6, auf. In Corona-Zeiten kann der DRK-Blutspendedienst das Katholische Pfarrheim, in dem eigentlich die Blutspendeaktion stattfinden sollte, nicht nutzen. Der Mindestabstand von 1,5 bis zwei Metern zwischen zwei Personen wäre dort nicht gewährleistet. 
Blutspende in Corona-Zeiten
Wer gesund und fit ist, kann Blut spenden. Auch in Zeiten des Coronavirus benötigen Krankenhäuser dringend Blutspenden, damit die Patienten weiterhin sicher mit Blutpräparaten in Therapie und Notfallversorgung behandelt werden können!
Die DRK-Blutspendedienste beobachten die Corona-Lage sehr aufmerksam und stehen hierzu in engem Austausch mit den verantwortlichen Behörden. Die aktuell geltenden Zulassungsbestimmungen für die Blutspende gewährleisten weiterhin einen sehr hohen Schutz für Blutspender und Empfänger.
 Schon immer galt: Menschen mit grippalen Infekten oder Erkältungs-Symptomen sollen sich erst gar nicht auf den Weg zu einer Blutspendeaktion machen. Sie werden nicht zur Blutspende zugelassen. Begleitpersonen und Kinder von Blutspendern dürfen aus Infektionsschutzgründen das Blutspendelokal leider derzeit nicht betreten. 
Blutspender werden gebeten, wenn möglich einen eigenen Kugelschreiber zu benutzen.

Blutspender werden nicht auf Corona getestet - für die Übertragbarkeit des Coronavirus durch Blut und Blutprodukte gibt es keine Hinweise. Bluttransfusionen sind sicher und unverzichtbar. Ständig aktualisierte Infos gibt es unter https://www.blutspendedienst-west.de/corona.

Was passiert bei einer Blutspende?

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen.

Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft. Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten. Jeder Blutspender erhält einen Blutspendeausweis mit seiner Blutgruppe.

Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten lang ganz entspannt liegen. Da der Imbiss nach der Blutspende zur Zeit nicht stattfindet, gibt das Rote Kreuz zur Stärkung Lunchpakete aus.

]]>
news-165 Fri, 05 Jun 2020 23:45:28 +0200 Einsatz am Bahndamm /aktuell/presse-service/meldung/einsatz-am-bahndamm.html

Binnen weniger Tage war es schon der zweite Einsatz für die Betreuungsgruppe vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) aus Telgte: Nach der Hilfe beim Gasausbruch in Ostbevern am Tage zuvor wurden sie nun am vergangenen Freitag alarmiert und versorgten sie die Einsatzkräfte in Westbevern Vadrup an der Bahnlinie die mit der Bergung der auf die Bahnlinie gestützten Betonteile beschäftigt waren.

Das Ausmaß des Schadens zeigte sich kurz nachdem die Einsatzkräfte vor Ort waren und die Einsatzleitung war sich sicher, dass der Einsatz noch viele Stunden dauern würde. Zur Verpflegung der Einsatzkräfte wurde die DRK Betreuungsgruppe alarmiert um Kalt- und Warmgetränke vorzubereiten und später eine Warmverpflegung zu reichen. Da genügend Vorlaufzeit gegeben war, wurde der Kaffee bereits im der DRK Unterkunft in Telgte gekocht. Die Suppe wurde dort ebenfalls vorbereitet und zur Einsatzstelle gebracht. Stellvertretender Rotkreuzleiter Oguzhan Kar leitete den Einsatz der sich noch bis in die Nachtstunden hinzog.

 

Klaus Kaffille

]]>
news-161 Mon, 24 Feb 2020 20:41:35 +0100 Lagezentrum im DRK Zentrum /aktuell/presse-service/meldung/lagezentrum-im-drk-zentrum.html Die Vorbereitungen für den Sanitätswachdienst beim ersten Telgter Karnevalsumzug liefen beim Roten Kreuz schon am frühen Samstagvormittag. In der Unterkunft am Steintor wurde ein Lagezentrum eingerichtet mit einer komplett eingerichteten Funkzentrale und mit Großbildleinwand...

Die Vorbereitungen für den Sanitätswachdienst beim ersten Telgter Karnevalsumzug liefen beim Roten Kreuz schon am frühen Samstagvormittag. In der Unterkunft am Steintor wurde ein Lagezentrum eingerichtet mit einer komplett eingerichteten Funkzentrale und mit Großbildleinwand. 

"Hier können wir unsere eigenen sowie fremde Fahrzeuge auf der Karte positionieren. Wenn eine Notfallmeldung hereinkommt, haben wir den Überblick und können das Team hinschicken welches am nächsten am Einsatzort ist." erklärte Nadine Schulze, die für die Telgter Rotkreuzler den Einsatz leitete. Per Laptop war sogar eine Handyalarmierung der Sanitäter für die Einsätze möglich. Im Nachbarraum haben die Telgter Rotkreuzler einen Behandlungsraum mit vier Plätzen aufgebaut, ausgestattet mit Liegen und allem was man für den Notfall benötigt. Das Jugendamt hatte ebenfalls eine Anlaufstelle im DRK Zentrum eingerichtet. Ziel war es, Jugendliche vor harten alkoholischen Getränken zu schützen.

Insgesamt waren 19 Sanitäter im Einsatz. Vier von ihnen kamen aus Ostbevern, welche die Kameraden aus Telgte bei diesem Dienst unterstützten. An verschiedenen Orten im Stadtgebiet wurden die beiden Krankenwagen und der neue vereinseigene Rettungswagen verteilt. Ebenso waren zwei Notfallteams während der gesamten Zeit zu Fuß unterwegs. Alles in allem sprachen Nadine Schulze und Christian Gerlach von einem ruhigen Dienst. Drei Patienten wurden in benachbarte Krankenhäuser zur weiteren Behandlung gebracht. Für den großen Teil der Sanitäter ging der Dienst nach dem Umzug zuende. Der andere Teil der Sanitäter schlug sein Quartier am Bürgerhaus auf denn hunderte von Karnevalisten in Feierlaune strömten noch zur Karnevalsparty. Die Telgter Rotkreuzler besetzten noch einen Krankenwagen sowie den Rettungswagen um für weitere Notfälle bereitzustehen. 

"Geplant haben wir unseren Dienst hier im Bürgerhaus erstmal bis 24 oder 1 Uhr, je nachdem was noch los ist." erklärte Schulze.
Klaus Kaffille

]]>
news-153 Fri, 27 Dec 2019 12:10:49 +0100 Schlüsselübergabe neuer Rettungswagen /aktuell/presse-service/meldung/schluesseluebergabe-neuer-rettungswagen.html Das lange Warten ist nun vorbei. Der neue Rettungswagen vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Telgte ist einsatzbereit und der Erste Voritzende Christian Gehling übergab Rotkreuzleiter Sascha Ranft den Schlüssel und stellte den Wagen nun offiziell in Dienst. Seit über einem Jahr lief die Spendenaktion für den neuen Rettungswagen. Gehling zeigte sich überwältigt von der Spendenbereitschaft der Telgter Bürger: „Nur mit Hilfe der Telgter Bürger und Unternehmen konnten wir unser Projekt umsetzen. Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt haben.“
Rotkreuzleiter Sascha Ranft hat sich lange Zeit gelassen um das passende Fahrzeug auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu finden und die Wahl fiel auf ein Fahrzeug welches vier Jahre beim Roten Kreuz in Bayern im Regelrettungsdienst eingesetzt war. Bevor es jedoch in Telgte den Dienst aufnehmen konnte musste noch eine entsprechende Aufarbeitung und Beschriftung erfolgen. Ausserdem mussten die Telgter Rotkreuzler noch medizinische Geräte anschaffen um es auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Das Rote Kreuz wird den neuen Rettungswagen Anfang Februar der Öffentlichkeit präsentieren.
Eingesetzt wird der Wagen bei größeren Sanitätswachdiensten, als First-Responder-Fahrzeug oder zur Unterstützung des öffentlichen Rettungsdienstes.
Der erste große Einsatz für den neuen Rettungswagen wird der Telgter Karnevalsumzug am 22. Februar sein.

]]>