Foto: Einsatzkraft vor Krankenwagen Foto: A. Zelck / DRK e.V.
First Responder TelgteHelfer vor Ort

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. First Responder Telgte

First Responder: professionelle ehrenamtliche Ersthelfer

Ansprechpartner

Herr
Sascha Ranft

Tel: 02504 - 1444
ranft@drk-telgte.de

Steintor 1
48291 Telgte

Frau
Nadine Nüßing

Tel: 02504 - 1444
nuessing(at)drk-telgte.de

Steintor 1
48291 Telgte

Sie sind gut ausgebildete Ersthelfer aus der Nachbarschaft: die First Responder oder auch Helfer vor Ort. Ihre Aufgabe ist es, im Ernstfall die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes zu überbrücken. Damit übernehmen die First Responder, die ausschließlich ehrenamtlich arbeiten, eine wichtige Funktion in der Rettungskette.

First Responder Telgte

Dienstagmorgen, 4.43 Uhr, der Funkmelder piepst. Wieder einmal ist die schnelle Hilfe und das schnelle Ausrücken der First Responder gefragt denn: Im Notfall zählt jede Sekunde. Das wissen die diensthabenden Responder vom DRK, springen in ihre Einsatzanzüge und fahren zur DRK-Unterkunft in Telgte. Dort angekommen besetzen sie zu zweit den Rettungswagen vom Telgter Roten Kreuz und fahren zum Einsatzort.

Dieses Einsatzszenario spielt sich ungefähr fünfmal im Monat ab. Natürlich erfolgen die Alarme nicht immer in der Nacht aber dennoch: Man kann keine Uhr danach stellen. Immer wenn der kreiseigene, durch hauptamtliche Kräfte besetzte Telgter Rettungswagen sich im Einsatz befindet und sich zur gleichen Zeit ein weiterer Notfall in Telgte ereignet, werden die Responder alarmiert. Die normalen Alarmierungen erfolgen während der Einsatzzeiten, wochentags von 18.30 bis morgens um 7 Uhr und am Wochenende rund um die Uhr. Die FirstResponder sind alle mit so genannten Funkmeldern ausgestattet. Wenn ein Einsatz erfolgt, fahren nur die diensthabenden Schnellhelfer los, der Alarm läuft jedoch bei allen Mitgliedern der Respondergruppe auf.  Nach der Alarmierung ist der Treffpunkt die DRK-Unterkunft am Steintor in Telgte. Von dort aus wird der vereinseigene Rettungswagen besetzt und zum Einsatzort gefahren. Zur besseren Orientierung erhalten die Einsatzkräfte ein Alarmfax von der Leitstelle. Dort sind sämtliche Informationen enthalten, die zur Anfahrt benötigt werden. Weiterhin gibt dieses Fax Auskunft über die Art den Notfalls und wer den Notruf gewählt hat. Eine Anfahrtsbeschreibung erleichtert vor allem in Bauernschaften das schnelle Auffinden der Einsatzstellen unterstützt werden die Responder auch durch ein Navigationsgerät.

Die FirstResponder Telgte werden zu allen Arten von Notfällen alarmiert. Sie sind die ersten die eintreffen und leiten die Erstmaßnahmen ein. Dies geht von der Erstdiagnostik, komplettes Monitoring (EKG und Sauerstoffmessung im Blut) bis hin zur vitalen Kontrolle (Blutdruck- und Pulsmessung). Weitere Einsätze der Responder waren z.B. Nachforderung des Regelrettungsdienstes zur Tragehilfe, Brandbegleitfahrten mit der Feuerwehr, Einsätze bei überörtlicher Anforderung- wie zum Beispiel bei der Love Parade in Essen oder bei der Bombenentschärfung in Paderborn.